How to produce music?

Heartleader Intro

The idea of producing one's own music and then making it available to others is a thought that appeals to some. Since the music production with the own computer is possible, it is to a broader mass accessible and realizable. In the past, a music studio cost several 10'000.- CHF / EUR, today the financial invest is much lower. Even your own home studio is easier to set up.

 

In the beginning it is often not easy and has to carry all the information about the required equipment together.  It's hard to start with, but do not let the negative feedback and comments demotivate you. You have discovered your passion for music and are now at the beginning of a creative journey. 

 

I like to compare music production with cooking. Nobody could cook at our birth and our parents would never have come up with the idea to demotivate us. We watched our parents, were allowed to try for ourselves, got good tips and with every dish we made little progress. Today we cook fine dishes as if we had never done anything different. The production of music is like cooking, the first attempts will not always succeed, but the moment comes when the song 'tastes good' to you as well as to your listeners. This is primarily about electronic music production and not about mastering. Especially for mastering there are sound engineers, because even here, the user can try himself, as all DAW's baseplugins have on board. 

 

The logic of the pages is structured in a way that is right for everyone. So some information is divided into Basic, Advanced & Expert categories.

.1) Basic (you have never produced music and would like to learn the first steps): 

-  Quick learning of basics for the production of first songs

- cheap basic products  for the small budget

.2) Advanced (you have  first attempts at music production behind you): 

- Deepening of more complex topics of music production

- Good value for money products

- more professional hobby producers

.3) Expert (high-end technology and know-how): 

- High-end technology and know-how in a higher price range

- Prerequisite: expert know-how and musical and audiophile basic knowledge.

 

But first we have to set up home studio for music production .


Die Vorstellung, die eigene Musik zu produzieren und anschliessend anderen zur Verfügung zu stellen, ist ein Gedanke, der einigen reizvoll erscheint. Seit die Musikproduktion mit dem eigenen Computer möglich ist, ist sie einer breiteren Masse zugänglich und realisierbar. Früher hat ein Musikstudio mehrere 10'000.- CHF/EUR gekostet, heute ist der finanzielle Aufwand deutlich geringer. Auch das eigene Homestudio ist einfacher einzurichten.

 

Am Anfang hat man es oft nicht leicht und muss sich die vielen Informationen über das benötigte Equipment selber zusammen tragen. Aller Anfang ist schwer, doch lass dich nicht von negativen Rückmeldungen und Kommentaren demotivieren. Du hast deine  Leidenschaft zur Musik entdeckt und stehst nun am Anfang einer kreativen Reise. 

 

Ich vergleiche die Musikproduktion gerne mit dem Kochen. Bei unserer Geburt konnte keiner kochen und unsere Eltern wären niemals auf die Idee gekommen uns zu demotivieren. Wir haben unsere Eltern beobachtet, durften selber ausprobieren, erhielten gute Tipps und mit jedem Gericht machten wir kleine Fortschritte. Heute kochen wir feine Gerichte, als hätten wir nie etwas was anderes gemacht. Die Produktion von Musik ist wie kochen, die ersten Versuche werden nicht immer gelingen, aber es kommt der Moment da 'schmeckt' der Song sowohl dir als auch deinen Zuhörern. Hier geht es primär um die elektronische Musikproduktion und nicht um das Mastering. Besonders für das Mastering gibt es Toningenieure, denn auch hier kann sich der Anwender selber versuchen, da alle DAW's Basisplugins mit an Board haben. 

 

Die Logik der Seiten ist so aufgebaut, das für jeden das Richtige dabei ist. So sind einige Informationen in Basic-, Advanced- & Expert-Kategorien unterteilt.

.1) Basic (du hast noch nie Musik produziert und möchtest erste Schritte lernen): 

Schnelles lernen der Basics zur Produtkion erster Songs

- günstige Basic Produkte für das kleine Budget

.2) Advanced (du hast erste Gehversuche der Musikproduktion hinter dir): 

- Vertiefung komplexerer Themen der Musikproduktion

- Produkte mit gutem Preis/Leistungsverhältnis

- professionellere Hobbyproduzenten

.3) Expert (High-end Technik und Know-How): 

- High-end Technik und Know How in einer höheren Preisklasse

- Voraussetzung: Experten-Know-How und musikalisches und audiophiles Grundwissen.

 

Aber zuerst müssen wir mal ein Heimstudio zur Musikproduktion einrichten.